Absage Fachtag „Gut (lesbisch) leben und wohnen. Utopie oder Grundrecht?“

Wir haben uns leider doch kurzfristig entschließen müssen, die geplante Fachveranstaltung „Gut (lesbisch) leben und wohnen – Utopie oder Grundrecht? Altersarmut und Wohnperspektiven – Teilhabe lesbischer und alleinlebender Frauen an der Wohnraumgestaltung und Stadtentwicklung in Brandenburg“, die am 26.10.2020 in Potsdam stattfinden sollte, abzusagen.

Bedingt durch die wachsenden Corona-Infektionszahlen haben uns zunehmend besorgte Nachfragen von angemeldeten Teilnehmer*innen erreicht. Deshalb haben wir uns nach reiflicher Überlegung entschieden, die Veranstaltung abzusagen. Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber uns ist es wichtig, eine Fachveranstaltung durchzuführen, die viele Menschen wirklich erreichen kann und allen Personen, die an dem Thema interessiert sind, auch unbeschwert die Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen.
Wir werden daran arbeiten, die Veranstaltung im kommenden Jahr, möglicherweise in einem anderen Format zu wiederholen.
www.lesbenundalter.de

Ursprüngliche Ausschreibung:

Utopie oder Grundrecht?

Altersarmut und Wohnperspektiven – Teilhabe lesbischer und alleinlebender Frauen an der Wohnraumgestaltung und Stadtentwicklung in Brandenburg

Fachveranstaltung für Expert*innen und Interessierte aus LSBTI-Organisationen, Frauenorganisationen, Vertreter*innen von Politik, Sozialverbänden, Wohnungswirtschaft, Verwaltung, Gleichstellungsbeauftragte, interessiertes Fachpublikum aus Brandenburg – gefördert durch Land Brandenburg, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz

am Mo., 26. Oktober 2020 von 10–16:30 Uhr
Ort: Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam 

Beitragsbild: © Samantha Sophia/unsplash.com