Der Tag der Lesbischen Sichtbarkeit möchte die Vielfalt der Lesben* zeigen und an die vielerorts noch herrschenden Diskriminierungen und Menschenrechtsverletzungen, denen Lesben* jeden Tag ausgesetzt sind, erinnern. Hier bei uns und in anderen Ländern Europas und weltweit.

2008 rief eine spanische LSBTIQ-Organisation den “Día de la Visibilidad Lésbica” ins Leben. Seitdem findet er jedes Jahr auch in Deutschland und anderen Ländern statt.

Ziel des Tages ist es, lesbische Frauen in der Gesellschaft sichtbarer zu machen und lesbische Vielfalt, Geschichte und Kultur zu feiern.

Traditionell wird der Tag der lesbischen Sichtbarkeit mit Dyke-Marches, Kiss-ins, Podiumsdiskussionen, Filmvorführungen und anderen Veranstaltungen und Kundgebungen begangen, die Sichtbarkeit im öffentlichen Raum erzeugen sollen.